Schlagwortarchiv für: Public Affairs

Erfolgreiches Lobbying im Gesetzgebungsprozess – Seminar an der Quadriga Hochschule

Politische Entscheidungen werden in der Regel in einem mehrstufigen Verfahren getroffen, wo es gilt, jeweils eine Mehrheit zu finden. Nach welchen Regeln diese Prozesse bei der Gesetzgebung ablaufen, welche Personen zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form angesprochen werden können, erfahren die Teilnehmer:innen in diesem Seminar. Anhand eines reellen Beispiels wird nicht nur dieser Prozess praxisnah vermittelt, sondern auch, welche nicht augenscheinlichen Informationen Gesetzentwürfe enthalten.

Für ein professionelles Lobbying ist es wichtig zu wissen, wie Gesetzgebungsverfahren im Detail ablaufen, welche Fristen es gibt, wie Bundestag und Bundesrat arbeiten und welche Entscheidungswege vor dem parlamentarischen Verfahren innerhalb der Bundesregierung zurückgelegt werden.

Nach diesem Seminar können die Teilnehmer:innen fundierte Prognosen zum zeitlichen Ablauf von Gesetzgebungsverfahren abgeben.

Wer weiß, nach welchen Regeln die Entscheider:innen spielen, hat den Grundstein für erfolgreiches Lobbying gelegt.

Programm

– Gang der Gesetzgebung und Ansätze für Lobbying
– Ablauf einer Bundestags-Sitzungswoche
– Präparierung von Sitzungswochenkalendern und „Gesetzgebungsarithmetik“
– Arbeitsweise des Bundesrats
– Entscheidungswege in Ministerien und im Bundestag
– Verifizierung von Ansprechpersonen anhand des Gesetzgebungsablaufs
– Drucksachensystematik Bundestag und Bundesrat
– Aufbau von Gesetzentwürfen und Interpretation

Bitte bringen Sie zum Seminar einen Laptop mit

Methode

Die Vermittlung theoretischer Kenntnisse erfolgt in Verbindung mit praktischen Übungen. Dies umfasst sowohl den Vortrag mit Unterstützung von Visualisierungen durch die Dozentin, aber auch Gruppen- und Einzelarbeit sowie Rollenspiele. Um das Wissen möglichst praxisnah zu vermitteln, wird angestrebt, konkrete Themenstellungen aus dem Arbeitsumfeld der Teilnehmer zu bearbeiten.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter:innen mit und ohne Erfahrung im Bereich Public Affairs und/oder Kommunikation von Unternehmen, Verbänden, Beratungen und NGOs.

Anreise & Service

Im Seminarpreis sind bereits die Tagungspauschale (Kaffeepausen,  Mittagessen sowie Seminargetränke) und die Seminarunterlagen (Handout, etc.) enthalten.

Im Preis ist keine Hotelbuchung am Veranstaltungsort enthalten. Wir bitten Sie Ihre Reiseplanung entsprechend selbst vorzunehmen.

ZUR ANMELDUNG

Erfolgreiches Lobbying im Gesetzgebungsprozess – Online-Seminar an der Quadriga Hochschule

Politische Entscheidungen werden in der Regel in einem mehrstufigen Verfahren getroffen, wo es gilt, jeweils eine Mehrheit zu finden. Nach welchen Regeln diese Prozesse bei der Gesetzgebung ablaufen, welche Personen zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form angesprochen werden können, erfahren die Teilnehmer:innen in diesem Seminar. Anhand eines reellen Beispiels wird nicht nur dieser Prozess praxisnah vermittelt, sondern auch, welche nicht augenscheinlichen Informationen Gesetzentwürfe enthalten.

Für ein professionelles Lobbying ist es wichtig zu wissen, wie Gesetzgebungsverfahren im Detail ablaufen, welche Fristen es gibt, wie Bundestag und Bundesrat arbeiten und welche Entscheidungswege vor dem parlamentarischen Verfahren innerhalb der Bundesregierung zurückgelegt werden.

Nach diesem Seminar können die Teilnehmer:innen fundierte Prognosen zum zeitlichen Ablauf von Gesetzgebungsverfahren abgeben.

Wer weiß, nach welchen Regelndie Entscheider:innen spielen, hat den Grundstein für erfolgreiches Lobbying gelegt.

Programm

– Gang der Gesetzgebung und Ansätze für Lobbying
– Ablauf einer Bundestags-Sitzungswoche
– Präparierung von Sitzungswochenkalendern und „Gesetzgebungsarithmetik“
– Arbeitsweise des Bundesrats
– Entscheidungswege in Ministerien und im Bundestag
– Verifizierung von Ansprechpersonen anhand des Gesetzgebungsablaufs
– Drucksachensystematik Bundestag und Bundesrat
– Aufbau von Gesetzentwürfen und Interpretation

Bitte bringen Sie zum Seminar einen Laptop mit

Methode
Die Vermittlung theoretischer Kenntnisse erfolgt in Verbindung mit praktischen Übungen. Dies umfasst sowohl den Vortrag mit Unterstützung von Visualisierungen durch die Dozentin, aber auch Gruppen- und Einzelarbeit sowie Rollenspiele. Um das Wissen möglichst praxisnah zu vermitteln, wird angestrebt, konkrete Themenstellungen aus dem Arbeitsumfeld der Teilnehmer zu bearbeiten.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter:innen mit und ohne Erfahrung im Bereich Public Affairs und/oder Kommunikation von Unternehmen, Verbänden, Beratungen und NGOs.

 

ANMELDUNG

 

Digitales Netzwerken für Public Affairs Professionals

Keine Podiumsdiskussion, keine Empfänge, kein Small Talk am Rande einer Veranstaltung, nicht einmal mehr persönliche Treffen zum Lunch – willkommen im „neuen Normal“ der politischen Interessenvertretung! Wie kann man unter diesen Bedingungen noch erfolgreich politische Interessenvertretung betreiben, die wie kaum ein anderes Metier vom persönlichem Austausch und Kontakten lebt? Durch die digitale Transformation des offline Netzwerkens! Denn virtuelles Netzwerke hat viele Vorteile: Vieles läuft schneller und die Reichweite ist größer.

Netzwerken ist eine Lebenseinstellung, die von Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Gegenseitigkeit geprägt ist.“ Ob Online-Events auf LinkedIn oder Netzwerken via Social Media – lernen Sie was möglich ist in der digital vernetzten Politik-Welt.

Wie das geht und warum der Ausbau des eigenen digitalen Netzwerkes auch nach Corona relevant ist, vermittelt dieses Online-Seminar an der Quadriga Hochschule. Es findet jeweils von 10 bis 14 Uhr an zwei aufeinander folgenden Tagen statt.

#PR #Kommunikationsmanagement #Public Affairs #Politikmanagement

Public Affairs in Berlin – Gundlagen der Informationsbeschaffung

Seminarinhalte

Das Seminar richtet sich an alle, zu deren beruflicher Tätigkeit es gehört, Informationen aus dem politischen Berlin zu beschaffen und Kontakte zu Entscheidern in Parlament, Regierung und Verwaltung zu pflegen. Dies können ebenso Mitarbeiter von Verbänden, Unternehmen oder Behörden wie auch von Public-Affairs- sowie Public-Relations-Agenturen sein. Referenten mit langjährigen Erfahrungen aus der Politik, der Verwaltung, der Beratungsbranche und dem Journalismus vermitteln Grundlagen der Public-Affairs-Arbeit, stellen die geeigneten Hilfsmittel, Datenbanken und Strategien vor und geben praxistaugliche Ratschläge für die Kontaktpflege und die Bildung von Netzwerken. Dabei wird nicht nur die Bundespolitik, sondern auch die Landespolitik in den Blick genommen, soweit sie Einfluss auf die Bundesebene ausübt. Der Erörterung praktischer Problemstellungen wird die notwendige Zeit eingeräumt.

Themenüberblick:

  • Grundlagen der klassischen und der digitalen Public-Affairs-Arbeit
  • Werkzeuge der Public-Affairs-Arbeit – Datenbanken, Termindienste und Medieninformationen
  • Public-Affairs-Arbeit in der Praxis – richtiger Umgang mit Politik und Verwaltung
  • Networking und Public Affairs – das „Netzwerk Public Affairs“ und andere Netzwerke im politischen Berlin
  • Wie schaffe ich mir ein Netzwerk im politischen Berlin?
  • Politikbeobachtung in Berlin – wie gehe ich dabei systematisch vor?
  • Wie komme ich an Informationen aus dem Bundestag und der Bundesregierung?
  • Wie komme ich an Informationen aus dem Bundesrat, den Ländern und relevanten Behörden?

Referenten

Kathrin  Zabel Dr.  Thomas  Freund David  Issmer

Ort:

Tagungshotel in Berlin-Mitte (wird noch bekannt gegeben)